Reisesuche
Reiseziele:


Klassisches Jordanien

Programmüberblick

Route:
Amman - Jerash - Umm Queis - See Genezareth - Wüstenschlösser - Berg Nebo -  Madaba - Wadi  Mujib - Kerak - Petra - Wadi Rum - Wadi Araba - Totes Meer

Reiseverlauf

1. Tag: Flug nach Amman

Flug nach Amman. Ihr örtlicher Reiseleiter empfängt Sie am Flughafen und begleitet Sie zum Hotel.
Übernachtung in Amman.


2. Tag: Ausflug in den Norden
Unsere Fahrt führt durch das fruchtbare Jordantal in eine grüne, abwechslungsreiche Hügellandschaft. Wir gehen auf Entdeckungsreise in Jerash, das als eines der am besten erhaltenen Beispiele einer römischen Garnisonsstadt gilt. Forum mit Kolonnadenstraße, Theater, Triumphbogen, Tetrapylon – überall finden wir Zeugnisse römischer Baukunst. Bestaunen Sie die gewaltigen Tempel, die man den Göttern Zeus und Artemis gewidmet hat. An der Nordspitze Jordaniens erzählen in Umm Queis die Ruinen des spätantiken Gadara von einer glanzvollen Vergangenheit. Die Lage auf einem steil abfallenden Bergrücken eröffnet eine herrliche Aussicht auf die Golanhöhen und den See Genezareth – genießen Sie den Panoramablick in die Nachbarländer Syrien und Israel.

3. Tag: Moderne und Vergangenheit
Bei einer orientierenden Stadtrundfahrt stellt sich uns die jordanische Hauptstadt als moderne und aufstrebende Metropole vor. Amman, das im Altertum den Namen Philadelphia trug, wurde einst auf sieben Hügeln erbaut. Heute erstreckt sich die Millionenstadt schon über 19 Hügel! Der Zitadellenhügel überragt das Stadtzentrum und gibt den Blick frei auf das beeindruckend gut erhaltene Amphitheater. Das Archäologische Museum birgt Funde aus allen Epochen der jordanischen Geschichte. Unter anderem werden hier Teile der berühmten Schriftrollen aus Qumran ausgestellt. Östlich von Amman liegen in eine karge Landschaft eingebettet unzählige Ruinen, die sog. Wüstenschlösser der Omaijaden. Die Kalifen errichteten hier Landhäuser, Paläste mit Bädern und Karawansereien. Wir besuchen Kharana und Amra.

4. Tag: Auf der Königsstraße
Heute folgen wir biblischen Spuren. Auf dem geschichtsträchtigen Berg Nebo können wir wie einst Moses ins Gelobte Land spähen. Die Aussicht in das Jordantal und auf das Tote Meer ist beeindruckend und schön. Mit etwas Glück können wir in der Ferne die Hügel von Jerusalem ausmachen. In der griechisch-orthodoxen Georgskirche in Madaba verbirgt sich ein besonderer Schatz: das Palästina Mosaik. In prächtigen Farben und mit über zwei Millionen Mosaiksteinchen ist hier das Heilige Land detailgetreu dargestellt. Die historische Königsstraße windet sich in Serpentinen durch das Wadi Mujib, den „Grand Canyon" Jordaniens, und bringt uns nach Kerak. Die gut erhaltene Kreuzritterburg und das burgeigene Museum sprechen von Ruhm und Glanz der Kreuzfahrer. Bestaunen Sie das imposante Gewirr von steinüberwölbten Hallen und endlosen, auch unterirdischen Korridoren, bevor wir unseren Weg nach Petra fortsetzen.

5. Tag: Legendäres Petra
Der heutige Tag läßt uns vollständig in die untergegangene Kultur des Nabatäerreiches eintauchen. Auf halbem Weg zwischen dem Toten Meer und dem Golf von Aqaba gelegen übt allein die spektakuläre Lage tief in einer engen Wüstenschlucht eine ungeheure Faszination aus. Wir schlängeln uns vorbei an engen und steilwandigen Felswänden. Am Ende der Schlucht des „Siq", die durch ein prähistorisches Erdbeben aufgerissen wurde, erscheint plötzlich das Schatzhaus des Pharao in unserem Blickfeld: die in den roten Fels gehauene Fassade mit ihren Säulen, Portalen und Reliefs ist das eindrucksvollste Monument der legendären Felsenstadt. Beim Schlendern durch das riesige Gelände bewundern wir geheimnisvolle Grabfassaden, Tempel, Kultnischen und in den Felsen gemeißelte Höhlen. Ein grandioser Ausblick auf die Ruinenlandschaft entschädigt uns für den etwas mühevollen Treppenaufstieg zum Ed Deir. Lassen Sie sich verzaubern von der Vielfalt der Farben und Formen des Sandsteins.

6. Tag: Ausflug ins Wadi Rum
Wir fahren in den Süden Jordaniens und fühlen uns im Wadi Rum in eine faszinierende Zauberlandschaft versetzt. Die Kraft der Natur hat in Form von Erosion bizarre Formen in den weichen Sandstein geschliffen. Schmale Felsnadeln, spektakuläre Felsbrücken und leuchtend rote Granitberge ragen aus dem Wüstensand und verleihen dem sog. „Tal des Mondes" ein unverwechselbares Gepräge. In dieser märchenhaft anmutenden Kulisse wurde der Film „Lawrence von Arabien" gedreht. Auf unserer Jeeptour ziehen weite Sanddünenfelder und rauhe Wüstentäler an uns vorbei. Lassen Sie sich von der Stille und Einsamkeit dieser unberührten Landschaft in den Bann ziehen. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit, individuell die atemberaubende Szenerie von Petra noch einmal ganz in Ruhe zu genießen.

7. Tag: Zum Toten Meer
Wir lassen die sagenumwobene Königsstadt der Nabatäer hinter uns und fahren durch die Halbwüste des Wadi Araba wieder nach Norden. Im Herzen des fruchtbaren Jordantals, von Bergen umsäumt, liegt das Tote Meer. Es befindet sich 400 m unter dem Meeresspiegel und bildet damit den tiefsten Punkt der Erde. Zahlreiche unterirdische Quellen versorgen eines der größten Binnengewässer seit Urzeiten mit kostbaren Mineralien. Der hohe Salzgehalt macht das Tote Meer zu einer natürlichen Quelle für Gesundheit und Schönheit – und läßt Sie beim Baden an der Oberfläche treiben. Machen Sie sich einen Spaß daraus und lesen Sie im Meer die Tageszeitung! Der Nachmittag steht Ihnen zum Relaxen am Strand zur Verfügung.

8. Tag: Rückreise
Transfer vom Toten Meer nach Amman und Rückflug.

.........................................................................................................................................................................

Im Reisepreis enthalten
  • Hin- und Rückflug ab/bis Deutschland
  • Alle Sicherheitsgebühren und Flughafensteuern
  • Sicherungsschein
  • Transfers gemäß Programm in klimatisiertem Fahrzeugen und Jeeps
  • Begrüßungsgetränk
  • Besichtigungen und Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung während der Rundreise
  • Übernachtungen in guten Mittelklasse-Hotels
  • 3 Übernachtungen in Amman mit Halbpension
  • 3 Übernachtungen in Petra mit mit Halbpension
  • 1 Übernachtungen am Toten Meer mit Halbpension
.........................................................................................................................................................................

Nicht eingeschlossene Leistungen
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Einreisevisum (bei Einreise) € 24,- p.P
  • Persönliche Ausgaben, nicht genannte  Mahlzeiten und Trinkgelder
.........................................................................................................................................................................

Optional buchbare Zusatzleistungen

  • Zug zum Flug (Hin- und Rückfahrt 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung) € 74,- p.P.
  • Zug zum Flug (Hin- und Rückfahrt 1. Klasse inkl. ICE-Nutzung) € 140,- p.P.
  • Reise-Rücktrittskosten-Versicherung ohne Selbstbehalt € 59,- p.P.
.........................................................................................................................................................................

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsbürger benötigen einen noch mindestens 6 Monate nach Reiserückkehr gültigen Reisepass. Das Visum wird Ihnen bei der Einreise erteilt.