Reisesuche
Reiseziele:
Rundreisen
Jordanien - Kultur und Erholung
3 Nächte Amman
3 Nächte Petra
3 Nächte Totes Meer


Preis ab 1365,- € p.P.
Inklusive Flug
Inklusive alle Transfers
Durchführungsgarantie ab 2 Reiseteilnehmer
Inklusive Kulturelle Sehenswürdigkeiten gemäß Programm
Inklusive Unterbringung
Inklusive Reiselektüre pro Buchung
Inklusive Sicherungsschein zur Kundengeldabsicherung
Halbpension
Klassisches Jordanien
3 Nächte Amman
3 Nächte Petra
1 Nacht Totes Meer


Preis ab 1365,- € p.P.
Inklusive Flug
Inklusive alle Transfers
Durchführungsgarantie ab 2 Reiseteilnehmer
Inklusive Kulturelle Sehenswürdigkeiten gemäß Programm
Inklusive Unterbringung
Inklusive Reiselektüre pro Buchung
Inklusive Sicherungsschein zur Kundengeldabsicherung
Halbpension
Jordanien - Höhepunkt Petra
3 Nächte Petra
3 Nächte Totes Meer
1 Nacht Amman

Preis ab 1365,- € p.P.
Inklusive Flug
Inklusive alle Transfers
Durchführungsgarantie ab 2 Reiseteilnehmer
Inklusive Kulturelle Sehenswürdigkeiten gemäß Programm
Inklusive Unterbringung
Inklusive Reiselektüre pro Buchung
Inklusive Sicherungsschein zur Kundengeldabsicherung
Halbpension

Das Haschemitische Königreich von Jordanien begeistert heute als moderner und dynamischer Staat. Von der imposanten Kargheit Wadi Rums bis zum pulsierenden Zentrum Ammans, den majestätischen Ruinen vergangener Zivilisationen zum zeitlosen Glanz des Toten Meeres präsentiert sich Jordanien als faszinierendes Reiseziel. Mit einer Vielzahl  atemberaubender und geheimnisvoller Sehenswürdigkeiten, hervorragenden Hotels, aromatischer Küche und zahllosen Aktivitäten kann der Reisende wählen. Das Land ist reich an Geschichte und Kultur. Sie finden überall Hinterlassenschaften vergangener Völker,  die das Leben der Menschen in diesem wunderbaren Königreich nachhaltig prägten.

Sehenswürdigkeiten

Die antike Stadt Petra gehört zu den Nationalschätzen Jordaniens und ist die Touristenattraktion des Landes. Das, ungefähr drei Stunden südlich von Amman liegende Petra, ist das Vermächtnis der Nabatäer. Die Stadt, die schon damals für ihre hoch entwickelte Kultur, monumentale Architektur und ausgeklügeltes System von Dämmen und Wasserkanälen hohes Ansehen genoss, ist heute Weltkulturerbe der UNESCO und verzaubert Besucher aus aller Welt. Einen besonderen Reiz übt die spektakuläre Lage der Stadt tief in einer schmalen Wüstenschlucht aus. Man erreicht den Ort zu Fuß durch eine lange Schlucht deren Wände beidseitig 200 Meter hoch aufragen. Petras berühmtestes Monument, das Schatzhaus befindet sich am Ende des Fußmarschs durch den Siq. Die hoch aufragende Fassade, ist nur eines von unzähligen architektonischen Wundern -  die in Petra zu besichtigen sind. Auf Wegen und Aufstiegen kann man Hunderte von Gebäuden, Gräbern, Bädern, Grabhallen, Tempeln, Bogengängen, Kolonnadenstrassen und geheimnisvollen Felszeichnungen entdecken. Eine mit 3.000 Sitzplätzen bestückte Freilichtbühne, ein riesiges Kloster sowie ein modernes Archälogiemuseum laden zum Besuch und Verweilen ein. Im 13. Jahrhundert wurde vom mamelukischen Sultan in der Sharah-Gebirgskette hoch auf dem Berg Aaron ein Schrein in Gedenken an den Tod Aarons errichtet, den Bruder Moses.
Aber auch viele andere Orte laden zum Staunen und Verweilen ein.


Glaube & Religion

Jordanien ist ein modernes Land mit alter Kultur, ein Land in dem Besucher durch Täler, über Hügel und Ebenen wandern, deren Namen durch Taten und Botschaften der Propheten Bestandteil der Menschheitsgeschichte wurden, die zu ihren Lebzeiten das Land durchwanderten und seine Flüsse überquerten.
Orte, an denen Propheten Wunder vollbracht oder dem einfachen Volk geholfen haben sollen, wurden gefunden, ausgegraben und Besuchern zugänglich gemacht.
Jordanien ist ein idealer Ort für jeden, der sich kulturell und spirituell weiterbilden und -entwickeln möchte. Das Land ist stolz auf seine Bevölkerungsvielfalt, die kulturellen Werte aller Bürger werden geachtet. Diese Toleranz und gegenseitigen Wertschätzung ist eines der zentralen Elemente, die zum stabilen und friedlichen kulturellen Klima in Jordanien beitragen. Mehr als 92 % der Jordanier sind sunnitische Muslime und ca. 6 % Christen. Die Mehrheit der Christen gehört der griechisch-orthodoxen Kirche an, es gibt auch griechisch-katholische, römisch-katholische, syrisch-orthodoxe, koptisch-orthodoxe, armenisch-orthodoxe und protestantische Gemeinden.
Da Jordanien ein islamisches Land ist, können Besucher die Prinzipien des Islam hautnah kennen lernen. Muslime glauben, dass der Islam den Schlussstein einer langen Glaubenstradition, mit Judaismus und Christentum beginnend, bildet und die Offenbarung Gottes an die Menschheit vervollkommnet.
Islam, bedeutet auf Arabisch so viel wie „Unterwerfung“, ist eine Bekräftigung für Einheit, Vollkommenheit und Souveränität Gottes. Muslime glauben, dass Gott oder Allah, seine letzte Nachricht an die Menschen durch den Propheten Mohammed (Friede sei mit ihm) und den Heiligen Koran offenbarte. Der das göttliche, unverfälschte Wort Gottes verkörpert. Der Islam konzentriert sich stark auf die Gleichheit aller Menschen vor dem einen wahren Gott. Daher stellt er in vielerlei Hinsicht eine Rückbesinnung auf die ursprüngliche Doktrin des reinen Monotheismus dar, der die frühe jüdisch-christliche Tradition ausmacht.

Aus der islamischen Überlieferung haben sich fünf  Säulen  herauskristallisiert. Diese Säulen sind das Glaubensbekenntnis, das tägliche Gebet, das Fasten während des Fastenmonats Ramadan, das Darbieten von Almosen sowie die Pilgerfahrt nach Mekka.


Einreise  

Besucher mit gültigem Reisepass erhalten bei allen jordanischen Botschaften, Konsulaten oder Gesandtschaften ein Visum. Ein Visum erhalten Sie außerdem an Ammans International Airport und an allen Grenzübergängen. Das Visum bleibt zwei Wochen lang gültig, kann aber auf jeder Polizeiwache verlängert werden. Für die Einreise nach Jordanien sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Bevölkerung     

In den letzten fünfzig Jahren ist die Bevölkerung Jordaniens auf über fünf Millionen Einwohner angewachsen. Etwa 80 % der Menschen leben in städtischen Gebieten davon zwei Millionen allein in der Hauptstadt Amman.


Sprache

Die offizielle Landessprache Jordaniens ist Arabisch, aber auch Englisch ist weit verbreitet.
Wenn Arabisch in lateinischen Buchstaben geschrieben wird, verwendet man englische Schreibweise. Arabisch zu sprechen ist einfacher, als Sie denken und wenn Sie sich ein paar Floskeln einprägen, bringt Ihnen dies den Respekt der Einwohner. Die Menschen in Jordanien sind äußerst zugänglich und werden  behilflich sein, wo immer sie können. Arabische Zahlen lesen ist einfach. Das westliche Zahlensystem wurde  ursprünglich vom arabischen abgeleitet. Anders als Wörter werden Zahlen im Arabischen von links nach rechts gelesen. Am besten können mit Hilfe von Nummernschildern üben, diese enthalten sowohl arabische als auch lateinische Zahlen.


Einkaufen

Wo immer Sie sich in Jordanien aufhalten, Sie werden zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten vorfinden. Die Boutiquen führender Hotels, verschiedene Besucherzentren und beliebte Touristenattraktionen bieten eine große Auswahl an kunsthandwerklichen Erzeugnissen aus der Region und Geschenkartikel an. Dort findet der Besucher handgewobene Teppiche und Kissen, wunderschön bestickte Gegenstände, Kleidungsstücke, traditionelle Ton- und Glaswaren, Silberschmuck mit eingelassenen Halbedelsteinen, Beduinenmesser, Kaffeekannen, Nargilehs, Einlegearbeiten, Antiquitäten und andere Souvenirs. Die Auswahl ist schier endlos. Nehmen Sie sich die Zeit für einen Besuch der Souks in den größeren und kleineren Städten Jordaniens. Für alle sind die Souks wahre Schatzkästchen. Zudem gibt es dort ein hervorragendes Angebot an Gold- und Silberwaren und es lassen sich hier richtige Schnäppchen machen. Auch geschäftige Marktläden sind einen Besuch wert, vor allem wegen ihrer exotischen Gewürze und Kräuter. Amman und Aqaba verfügen über moderne Geschäfte mit Schmucks, Textilien, Accessoires, Lederwaren. Die weltberühmten Wellness-Produkte des Toten Meeres gibt es fast überall in Jordanien   zu kaufen. Alle Produkte sind qualitativ hochwertig und werden unter strengen hygienischen Bedingungen hergestellt.

Medizinische Versorgung   

Die größeren und kleinen Städte verfügen über eine ausgezeichnete medizinische Versorgung und die meisten Ärzte sprechen Arabisch und Englisch. Größere Hotels bieten ärztlichen Dienst, zudem empfehlen Botschaften Ärzte und Krankenhäuser.